Start ins neue Schuljahr an der Albert-Blankertz-Schule mit neuem Schulleitungsteam


Mit einer komplett neuen Schulleitung startet die Albert-Blankertz-Grund-und Mittelschule ins neue Schuljahr: Der neue Schulleiter heißt Christian Förtsch, der neue stellvertretende Schulleiter Markus Scholz. Landrat Christian Meißner wünschte beiden neuen Schulleitern bei der Vorstellung und Amtseinführung im Landratsamt am 7. September alles Gute und betonte dabei, dass Bildung „das Thema schlechthin“ sei und auf beiden „eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe“ zukomme.

Christian Förtsch (links im Bild) ist 41 Jahre alt, verheiratet und hat einen einjährigen Sohn. Über Schulstationen in Oberbayern und Mittelfranken kam er zum Schuljahr 2015/16 zunächst als Lehrer an die Albert-Blankertz-Schule Redwitz. Dort übernahm er nach dem Weggang von Konrektor Jürgen Fuchs das Amt des stellvertretenden Schulleiters und wurde später Konrektor. Markus Scholz (rechts im Bild) ist 44 Jahre alt, verheiratet und hat eine sechsjährige Tochter. Seine erste schulische Stelle trat er in Unterfranken an und wurde danach nach München versetzt. Nach drei Jahren konnte er in seine Heimat an die Grund- und Mittelschule Hirschaid zurückkehren, wo er 15 Jahre als Lehrer vor allem in den Klassenstufen 7 bis 10 tätig war.

Neben einigen Rückkehrern aus der Elternzeit sind als neue Kolleginnen im Schuljahr 2018/19 Frau Corinna Luptowicz, Lehramtsanwärterin an der Grundschule, und Frau Veronika Kaeppel, ev. Pfarrerin, willkommen geheißen worden. Das Kollegium verlassen haben Frau Ulrike Schwerda-Herschberger (Ruhestand), Fr. Kristina Schmidt (Versetzung nach Kulmbach), Frau Sabrina Wehrl (Versetzung nach Oberbayern) und Frau Fides Schulte (Versetzung nach Bamberg).

Die Schulfamilie der Albert-Blankertz-Schule wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr 2018/19!